Abteilung Pädagogisches

Die Abteilung Pädagogisches befasst sich mit Zielen, Inhalten und Fragen der Volksschulbildung. Sie ist zuständig für die durch den Lehrplan vorgegebenen Unterrichtsinhalte und Unterrichtsformen, auch für zweisprachige Kinder und Kinder mit besonderen Begabungen. Zu den Kernthemen gehören Aufgaben und Dienstleistungen zur Umsetzung des neuen Volksschulgesetzes, der integrative Grundauftrag der Volksschule, die Förderung der kulturellen Bildung sowie interkantonale Kooperationen im Zuge der Harmonisierung von Schulstrukturen, Lehrplänen und Lehrmitteln. Die Weiterentwicklung des Unterrichts, der Lernkulturen und des Angebots in der Volksschule verlangt, Forderungen von Gesellschaft und Politik zu berücksichtigen. Initiiert und unterstützt werden darauf abgestimmte Weiterbildungsangebote für Lehrpersonen.

Sektor Unterrichtsfragen

Unterricht ist die Kernaufgabe der Schule. Der Sektor Unterrichtsfragen setzt sich für die Ziele, Inhalte und Anliegen, welche einen kompetenz- und förderorientierten Unterricht gewährleisten und ermöglichen, ein. Er berät und informiert Schulleitungen, Lehrpersonen, Behörden und Eltern in Lehrplan-, Stundenplan-, Weiterbildungs-, Beurteilungs- und Unterrichtsfragen im Allgemeinen. Das im Sektor integrierte Lehrmittelsekretariat stellt die Grundversorgung der Zürcher Volksschule mit lehrplankonformen und zweckdienlichen Lehrmitteln und Unterrichtshilfen sicher. Der Sektor Unterrichtsfragen widmet sich zudem den Themen Tagesstrukturen, Übergänge und Frühförderung und beschäftigt sich mit Genderfragen, Politischer Bildung, Gesundheitsförderung und Jugendaustausch. Des Weiteren steht er in Verbindung zu drei Schweizer Schulen im Ausland.

Sektor Interkulturelle Pädagogik

Der Sektor Interkulturelle Pädagogik unterstützt die Volksschule in Fragen der Migration und der sprachlich-kulturell heterogenen Schülerschaft. Zu den aktuellen Arbeitsinhalten gehören: das Programm „Qualität in multikulturellen Schulen“ (QUIMS); die Einschulung von Neuzuziehenden (darunter Asylsuchende); Sprachförderung, Deutsch als Zweitsprache (DaZ) und Kurse in heimatlicher Sprache und Kultur (HSK); interkulturelle und interreligiöse Fragen; die Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern.

Sektor Schule & Kultur

In Zusammenarbeit mit Kulturinstitutionen und professionellen Anbietern stellt schule&kultur ein Kulturprogramm für alle Schulstufen im Kanton Zürich zusammen. Kinder und Jugendliche – und mit ihnen die Lehrpersonen – erhalten Möglichkeiten, während der Unterrichtszeit und in der Freizeit zu guten Bedingungen Kultur zu begegnen.

Information und Bestellungen:
schule & kultur, Walchestrasse 21, 8090 Zürich

Sektor Aufsicht Privatschulen

Der Sektor nimmt mittels Schulbesuchen und Berichterstattungen die Aufsicht über die Privatschulen und den Privatunterricht (Homeschooling) wahr. Weitere Aufgaben und Dienstleistungen sind die Vorbereitung der Verfügungen zur Bewilligung von Privatschulen, das Erteilen von Lehrbewilligungen für deren Lehrpersonen und die Beratung in rechtlichen Fragen.

Fachstelle Bildung und ICT

Die Fachstelle übernimmt die Aufgabe, zusammen mit den Volksschulen eine neue ICT-Lernkultur aufzubauen und die Integration der Informations- und Kommunikationstechnologien zu fördern. Die Schulen werden pädagogisch und technisch darin unterstützt, elektronische Lehr- und Lerninhalte im Unterricht einzusetzen. Sie ist Ansprechpartnerin für Schulen ans Internet.

Fokus Starke Lernbeziehungen (FSL)

Das Projekt hat zum Ziel, die Zahl der an einer Klasse direkt tätigen Lehr- und Fachpersonen zu reduzieren.

Zürcher Lehrplan 21

Im Projekt wird die Einführung des Zürcher Lehrplans 21 vorbereitet.