Sekundarschulabschluss für Erwachsene

Seit 1989 werden im Kanton Zürich Prüfungen zur Erlangung des Sekundarschulabschlusses für Erwachsene durchgeführt. Inhaltlich basieren diese Prüfungen auf dem Schulstoff der Sekundarschule.

Das Erlangen des Sekundarschulabschlusses für Erwachsene beruht ausschliesslich auf den Leistungen der dafür absolvierten Prüfungen.

Die Prüfungsinhalte wurden als Folge der Einführung des Englisch- und Französischunterrichts in der Primarschule im Kanton Zürich angepasst. Die Anforderungen für Englisch und Mathematik sind zudem bereits Lehrplan21-konform und auf die aktuellen Lehrmittel abgestimmt. Bis Herbst 2022 - wenn erstmals junge Erwachsene die Prüfung ablegen, welche die Sekundarschule mit dem Lehrplan 21 besucht haben könnten - werden die Prüfungen für alle Fachbereiche gemäss dem Lehrplan 21 angepasst. 

Das Volksschulamt ist verantwortlich für die Durchführung der Prüfungen und präsidiert die zugehörige Aufsichtskommission.

Leistungsstufen

Die Prüfungen basieren auf dem System der Sekundarschule und können wahlweise auf zwei verschiedenen Leistungsstufen, entweder auf der Leistungsstufe A (erweiterte Anforderungsstufe) oder der Leistungsstufe B (grundlegende Anforderungsstufe), absolviert werden. Die Leistungsstufe A entspricht der Abteilung A, die Leistungsstufe B der Abteilung B der Sekundarschule. Bei zwei der drei Fächer Mathematik, Französisch und Englisch kann die Leistungsstufe frei gewählt werden.