Übergänge

Übergang in die Sekundarschule

Nach der 6. Primarklasse stehen den Schülerinnen und Schülern für die Schullaufbahn verschiedene Wege offen. Sie wechseln prüfungsfrei in die Sekundarschule. Diese dauert drei Jahre. Oder sie besuchen nach bestandener Aufnahmeprüfung das Langgymnasium (Mittelschule).

Der Übergang

Die Sekundarschule gliedert sich in Abteilungen mit unterschiedlich hohen Anforderungen. Die Schulgemeinden können zwei oder drei Abteilungen führen, also Abteilungen A und B oder Abteilungen A, B und C. Die Abteilung A ist die kognitiv anspruchsvollste Abteilung.

Die Entscheidung darüber, welche Abteilung ein Kind besuchen wird, treffen Lehrpersonen und Eltern gemeinsam. Bei Uneinigkeit entscheidet die für die Sekundarschule zuständige Schulpflege.

Die Entscheidung fällt aufgrund einer Gesamtbeurteilung. Diese umfasst die schulischen Leistungen eines Kindes, sein Arbeits- und Lernverhalten, sein Sozialverhalten sowie seinen Entwicklungsstand. Um dem unterschiedlichen Lernvermögen der Kinder in einzelnen Fachbereichen Rechnung zu tragen, können die Sekundarschulen in Mathematik, Deutsch, Französisch und Englisch unterschiedliche Anforderungsstufen einrichten – die Anforderungsstufen I, II und III – wobei Stufe I die anforderungsreichste ist. Die Zuteilung zu solchen Anforderungsstufen erfolgt aufgrund der Gesamtleistungen eines Kindes im entsprechenden Fachbereich.

Je nach Lernerfolg und Entwicklungsstand eines Kindes sind zweimal jährlich (in der 1. Klasse der Sekundarschule dreimal jährlich) Wechsel der Abteilungen und der Anforderungsstufen möglich, wobei der Entscheid wiederum zwischen Lehrpersonen und Eltern gemeinsam getroffen wird und bei Uneinigkeit die Schulpflege entscheidet.

Die erste Ansprechperson ist jeweils die Lehrperson des Kindes. Ebenfalls wichtig für die Eltern und die Schülerinnen und Schüler sind die Informationen der jeweiligen Schulgemeinde, in welcher die Sekundarschule besucht wird. In der Regel haben diese einen eigenen Internetauftritt mit weiterführenden Informationen. Eine Übersicht über die Schulgemeinden findet sich hier.