Übergänge

Übergang in eine Mittelschule

Schülerinnen und Schüler mit sehr guten Leistungen steht nach bestandener Aufnahmeprüfung der Besuch einer Mittelschule offen. Dazu zählen neben dem Gymnasium die Fachmittelschule (FMS), die Handelsmittelschule (HMS), die Berufsmaturitätsschule (BMS) sowie die Informatikmittelschule (IMS).

Leistungsstarke Jugendliche können nach der 6. Primarklasse ins Langgymnasium sowie nach der 2. oder 3. Sekundarklasse ins Kurzgymnasium wechseln. Die Bildungsgänge der Gymnasien führen zu einem schweizerisch anerkannten Maturitätszeugnis, das zum Studium an allen schweizerischen Universitäten und den Eidgenössischen Technischen Hochschulen (ETH) berechtigt.

Die Fachmittelschule (FMS) ist ein allgemein- und persönlichkeitsbildender Lehrgang, der eine individuelle Ausrichtung auf das spätere Berufs- und Ausbildungsfeld ermöglicht. Sie ist für Schülerinnen und Schüler, die eine breite Allgemeinbildung erwerben und sich durch die berufsfeldspezifische Vertiefung optimal auf eine höhere Ausbildung in einem von ihnen gewählten Berufsfeld vorbereiten wollen. Die Berufsmaturität (BM) ist für leistungsfähige und auch praktisch begabte Jugendliche eine attraktive Alternative zum gymnasialen Weg. Die Handelsmittelschule (HMS) und Informatikmittelschule (IMS) sind weitere Ausbildungsgänge an Zürcher Mittelschulen. Als berufsorientierte Mittelschulen bieten sie Schülerinnen und
Schülern die Möglichkeit, allgemeinbildende Inhalte mit einem konkreten Ausbildungsschwerpunkt und einer Berufsausbildung zu verknüpfen.

Der Übergang

Der Besuch einer Mittelschule setzt eine bestandene Aufnahmeprüfung voraus. Dazu müssen die Eltern ihr Kind für eine Mittelschule anmelden. An der zentralen Aufnahmeprüfung (ZAP) werden diejenigen Kenntnisse und Fähigkeiten verlangt, die leistungsfähige Schülerinnen und Schüler durch den Besuch von sechs Klassen der zürcherischen Primarschule bzw. zwei oder drei Jahren Sekundarschule bis zum Prüfungstermin erwerben können. 

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Übertritt ins Gymnasium sind auf den untenstehenden Webseiten zu finden. Dort sind insbesondere wichtige Hinweise zum Aufnahmeprozess sowie die Internetauftritte aller Gymnasien und übrigen Mittelschulen im Kanton aufgeschaltet. Über die Anmeldung zur Aufnahmeprüfung informiert die Website der zentralen Aufnahmeprüfung (ZAP).