Übergänge

Übergang in den Kindergarten

Der Kindergarten ist die Eingangsstufe der obligatorischen Volksschule und damit Grundlage und Fundament für die weiterführenden Schulstufen. Die Kindergartenlehrperson unterstützen die Kinder auf vielfältige Weise, fördern sie in ihrer individuellen Entwicklung und führen sie an den Übertritt in die Primarschule heran. In der Regel besuchen die Kinder den Kindergarten während zwei Jahren.  

Der Übergang

Der Eintritt in den Kindergarten bedeutet für die Kinder den Wechsel von der Familie zur Institution Schule. Dieser Übergang ist sowohl für die Kinder wie auch für ihre erwachsenen Bezugspersonen mit vielfältigen Herausforderungen verbunden. Deshalb ist es hilfreich, wenn der Einstieg in die Schule bewusst gestaltet wird und in der Planung die Bedürfnisse der Beteiligten und die lokalen Verhältnisse berücksichtigt werden. Für den Kindergarten gibt es ausser dem Alter keine Aufnahmebedingungen. Das Volksschulamt Zürich (VSA) unterstützt alle Beteiligten mit Informationen, Beratung und Empfehlungen.

Weitere Informationen

Das Volksschulamt Zürich (VSA) organisiert regelmässig Veranstaltungen zum Thema Übergänge. Im Rahmen von Workshops werden Modelle und Initiativen vorgestellt, wie die Beteiligten beim Eintritt in den Kindergarten unterstützt und begleitet werden können.

Die folgenden Links beziehen sich auf Modelle, welche an der Veranstaltung im Jahr 2014 zum Thema Übergänge vorgestellt wurden. Die Dokumente werden nach Möglichkeit in bearbeitbarer Form zur Verfügung gestellt, damit weitere Schulen diese als Vorlagen übernehmen und bei Bedarf anpassen können.

Rückmeldungen und Anregungen zu den Dokumenten - aber auch weitere Beispiele - sind willkommen. Gerne unterstützt das VSA nach Möglichkeit die Schulen, die ihre Arbeiten hier zur Verfügung stellen wollen, bei der Gestaltung oder Übersetzung der Dokumente.