Mathematik

Mathematik

Wie in allen anderen Fachbereichen ist der Mathematiklehrplan nach Zyklen organisiert. Pro Zyklus werden Mindestansprüche und Orientierungspunkte festgelegt.

Neue Mathematik-Lehrmittel

«Mathematik Primarstufe» deckt alle mathematischen Bereiche der Primarschule ab: Zahlvorstellungen, Operationen, Grössen, Sachrechnen, Geometrie in Ebene und Raum sowie – in der 5. und 6. Klasse – einfache Funktionen und Statistiken. Für individuelle Lernbedürfnisse und Leistungsniveaus sind Lerninhalte und Aufgabenstellungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden vorhanden. «Mathematik Primarstufe» schliesst an «Kinder begegnen Mathematik» für den Kindergarten an und gewährleistet den nahtlosen Übergang zum Lehrmittel «Mathematik Sekundarstufe I».

In der 1. bis 3. Primarklasse unterrichten die Lehrpersonen seit dem Schuljahr 2010/11 mit dem obligatorischen Lehrmittel «Mathematik Primarstufe» 1 bis 3. Für die 4. bis 6. Klasse wurde das Lehrwerk («Mathematik Primarstufe» 4 bis 6) gestaffelt ab Schuljahr 2014/15 eingeführt. Das Lehrmittel wurde unter Berücksichtigung der Anforderungen des Lehrplans 21 entwickelt.

«Mathematik Sekundarstufe I» ist das obligatorische Lehrmittel der 1. bis 3. Sek für Arithmetik, Algebra, Geometrie, Sachrechnen und Stochastik. Es bietet allen Schülerinnen und Schülern die gleichen mathematischen Lerninhalte, abgestuft auf die Anforderungsstufen I (hoch), II (mittel) und III (tief). Das garantiert die Durchlässigkeit zwischen den Anforderungsstufen. Auf der Website des Lehrmittelverlags befinden sich Online-Materialien und Übungen. Diese sind ein integraler Bestandteil des Lehrmittels. In den Schuljahren 2011/12 bis 2013/14 wurde es gestaffelt eingeführt. Das Lehrmittel wurde unter Berücksichtigung der Anforderungen des Lehrplans 21 entwickelt.

 

Weitere Informationen

Die oben erwähnten und viele weitere Lehrmittel können beim Lehrmittelverlag Zürich bezogen werden. Zudem finden Sie unter www.lmvz.ch detaillierte Informationen zu den einzelnen Lehrmitteln.